Service & Buchung: (0 21 61) 82 09 80

Öffnungszeiten: Mo-FR: 09.00 - 18.30 Uhr
Samstag: 10.00 - 13:00 Uhr

Suche öffnen
 

Usedom - die Sonneninsel - 4 Tage

Usedom - die Sonneninsel
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
01.01.2015 - 31.12.2099

Willkommen auf Usedom, der zauberhaften Ostseeinsel im äußersten Nordosten Deutschlands. Zahlreiche Seen mit kleinen Inseln bieten den Störchen, Rohrdommeln und Seeadlern eine herrliche Brutheimat.
Die prominenten Seeheilbäder waren schon um die Jahrtausendwende Treffpunkt für den preußischen Adel und namhafte Persönlichkeiten. Dreh- und Angelpunkt waren die "Kaiserbäder" Bansin, Ahlbeck und Heringsdorf, deren glanzvolle Vergangenheit die Zeiten überstrahlt.
Als unverwechselbares Wahrzeichen der Insel gelten ihre "Seebrücken", von denen die bekannteste die Seebrücke von Heringsdorf ist. Romantik und Nostalgie wehen über die einzige noch erhaltene Seebrücke von Ahlbeck, die schon mehrfach als Filmkulisse diente.
Zu bieten hat die Insel Usedom weiterhin Kurkonzerte, Museen, Wassersport in allen Varianten, einen 18-Loch-Golfplatz und mehrere Tennisanlagen.

 

Anreise in unser Vertragshotel  im Ostseebad Trassenheide auf Usedom. Nach der Zimmereinteilung Begrüßung und Abendessen. Lassen Sie den Abend zum Beispiel bei einem gemütlichen Spaziergang ausklingen.


Mögliche Programme vor Ort:

Rundherum auf Usedom:
Heute geht es nach dem Frühstück "Rundherum auf Usedom". Mit unserem Bus fahren wir zu den berühmten Kaiserbädern Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck. Sie erfahren Interessantes über die Bäderarchitektur und die "Belle Epoque", werden informiert über das illustre Publikum früherer Zeiten und von heute. Sie bekommen Antworten auf die Fragen: Warum spielt die sagenhafte Handelsstadt Vineta auf Usedom eine so große Rolle und warum heißen die berühmten Hütten von Koserow Salzhütten. Während eines Spaziergangs entlang der "Kaisermeile", auf der Promenade zwischen der ältesten Seebrücke und der längsten Seebrücke Kontinentaleuropas im Seebad Ahlbeck und Seebad Heringsdorf, erfahren Sie Interessantes zur Geschichte des Badewesens und der Bäderarchitektur. Rechtzeitig zum Abendessen kehren wir zum Hotel zurück.

Schifffahrt auf dem Achterwasser:
Nach dem Frühstück fahren wir zum Hafen Stagnieß. Auf dem Programm steht eine Schifffahrt mit der "MS Jessica" auf dem Achterwasser zum Hafen Rankwitz. Nach einer Pause beginnt die Rundfahrt über das Hinterland der Insel Usedom mit Stopp an den Resten der Eisenbahnhubbrücke in Karnien, am Stettiner Haff und im Wasserschloss Mellenthin. Nach der Kaffeepause Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

Insel Wollin:
Im Anschluss an das Frühstück besuchen wir die Nachbarn auf der Insel Wollin. Mit dem Bus geht es zuerst in das Seebad Ahlbeck. Von hier aus setzen wir auf die Insel Wollin über. Wieder zurück an Land führt die Fahrt zunächst zur "Lebiner Aussicht". Bei entsprechendem Wetter haben Sie einen weiten Ausblick über die Region der Swinemündung und dem Stettiner Haff. Vorbei am "Türkis See", einem alten Steinbruch, geht es weiter in das Seebad Misdroy. Ein Besuch der Seebrücke und ein Spaziergang auf der Promenade lohnt sich immer. Auf der Rückfahrt zum Hotel
unternehmen wir noch eine kleine Stadtrundfahrt durch Swinoujcie (Swinemünde). Erfahren Sie Wissenswertes aus der wechselvollen Geschichte dieser Stadt. Wir zeigen Ihnen die Innenstadt, das Seebad mit Promenade und Hafenanlagen. Abendessen im Hotel.

Krummin & Greifswald:
An unserem heutigen Reisetag geht es direkt nach dem Frühstück mit dem Bus durch die Alleenstraße nach Krummin. Ein interessanter Zwischenstopp erfolgt an der Kirche. Die Weiterfahrt geht über Wolgast, immer am Peenestrom entlang, zum Fischerdorf Freest. Im Hafen Freest, einer der letzten Fischereihafen an der Küste Usedoms, kann man noch dem originalen Küstenfischer  bei seiner Arbeit über die Schulter schauen und auch Fragen zur Fischerei "los werden". Über das Seebad Lubmin fahren wir in die Hansestadt Greifswald. Entlang der Boddenküste erfolgt zunächst ein Stopp an der Klosterruine Eldena, ein bekanntes Motiv des pommerschen Malers Caspar David Friedrich. Die Klappbrücke Wieck ist ein weiteres Ziel, bevor wir bei einem Rundgang durch Greifswald die bedeutendsten Bauten der Stadt, wie das historische Hauptgebäude der Universität, das Marktareal und den Dom kennenlernen.
Bevor wir zurück zum Hotel fahren, bleibt Zeit für individuelle Entdeckungen oder für den Besuch des Pommerschen Landesmuseums. Gemeinsames Abendessen und Ausklang der Reise.

Heimreise:
Heute heißt es leider die Koffer verladen und die Heimreise antreten.


Von April bis Oktober ab 5 Tage / 4 Nächte buchbar!
 


 

 

 

  • Fahrt im modernen Fernreisebus
  • Zimmer mit Dusche / WC / Telefon / SAT-TV
  • Übernachtung
  • Frühstücksbüffet
  • Abendessen als 3-Gang-Menü
  • Kurtaxe

 

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Rundherum auf Usedom
  • Schifffahrt auf dem Achterwasser
  • Insel Wollin
  • Krummin und Greifswald

Tagesfahrt

Details zum Tagesablauf finden Sie in der Reisebeschreibung!

© 2015 Claus Haupts GmbH Mönchengladbachpowered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK