Service & Buchung: (0 21 61) 82 09 80

Öffnungszeiten: Mo-FR: 09.00 - 18.30 Uhr
Samstag: 10.00 - 13:00 Uhr

Suche öffnen
 

TUI Mein Schiff 1 – ein Traumschiff

 

von Rita Seelbach, Januar 2012

 

Ende Januar 2012 hatte ich die Gelegenheit mit der „Mein Schiff 1“ die Kanaren-Route incl. Casablanca zu erleben.
Angefangen vom perfekt organisiertem Transfer vom Flughafen zum Schiff, Sektempfang während des Check in, der ohne lange Wartezeiten im Kreuzfahrtterminal von Las Palmas verlief, war die Reise ein tolles Erlebnis.

Vor der Kabine wartete bereits mein Koffer auf mich. Die Balkonkabine auf Deck 9 war großzügig und geschmackvoll eingerichtet. Am Anfang dachte ich, dass der vorhandene Stauraum nicht ausreichen würde, was sich aber nicht bestätigt hat.
Es ist natürlich besonders angenehm einen eigenen Balkon zu haben und jederzeit ins Freie gehen zu können. Sei es morgens im Bademantel mit einer Tasse Nespresso in der Hand, wenn das Schiff in den Hafen einfährt oder einfach nur die Möglichkeit genießen nachts lüften zu können.
Wir bekamen an Bord  die Gelegenheit  eine Innenkabine zu besichtigen. Wenn man bereit dazu  ist auf Tageslicht zu verzichten, hat man auch in dieser Kategorie ausreichend Platz.

Das Premium Inklusiv-Konzept der TUI Cruises Schiffe ist hervorragend. Zu jeder Zeit des Tages kann man hochwertige Speisen und Getränke genießen – und das zum Nulltarif.

Mein Lieblingsrestaurant auf dem Schiff war das Hauptrestaurant „Atlantik“, da man dort sehr aufmerksam bedient wurde. Man saß gemütlich am Tisch und konnte ohne Hektik das
5-Gänge-Menü genießen, sowohl am Mittag wie natürlich  am Abend. Auch das Frühstück ist im „Atlantik“ eine gemütliche Sache. Die Kellner brachten immer wieder Kaffee und man musste nicht selbst dauernd laufen.

Das Buffetrestaurant „Ankelmannsplatz“ bietet eine enorme Speisenvielfalt. Zum Beispiel gibt es dort die sog. „Wokstation“, bei der man sich alles selbst zusammenstellen kann und es dann direkt frisch gebraten wird. Herrliche Vor- und Nachspeisenbuffets und eine große Auswahl an Fleisch- und Fischgerichten ist die Regel. Die Atmosphäre  in einem Buffetrestaurant  ist natürlich deutlich unruhiger. Auch können die Wege zu den Getränkestationen etwas weiter sein. Es steht außerdem auch kein Wasser und kein Wein auf den Tischen bereit.

Während einer Fahrt auf der „Mein Schiff 1“ sollte man auch unbedingt mal die anderen Restaurants testen. Das „Gosch“ bietet herrliche Fischgerichte, erfordert aber eine vorherige Reservierung, da das Platzangebot beschränkt ist.
Auch ist die italienische Küche im „La Vela“ sehr geschmackvoll und es macht Spaß immer wieder neue Pasta Creationen zusammen zustellen, die anschließend  ganz frisch zubereitet werden.
Ein Highlight ist das Essen im Steakrestaurant „Surf & Turf“, was aber mit Mehrkosten verbunden ist. Das Fleisch ist von hervorragender Qualität und auch die Weinauswahl ist sehr erlesen.
Nach dem Essen, egal wo man dieses genossen hat, kann man gemütlich in der „TUI Bar“ oder in der „Tapas y mas“ Bar der Livemusik lauschen und mit schmackhaften Cocktails  den Abend genießen. Bei schönem Wetter geht man raus aufs Deck in die „Unschlagbar“ und genießt dort die Sommernacht.
Um 21.30 Uhr beginnt im Theater die tägliche Show, die immer anders und unterhaltsam ist.
Für Nachtschwärmer werden ab 22.30 Uhr in der Diskothek alte und neue Hits gespielt, die zum Tanzen animieren. Auch wer  nachts um 2, 3 Uhr noch Hunger bekommt, hat auf dem Schiff kein Problem. Im „Cliff 24“ auf Deck 11 gibt es 24 Stunden lang die Möglichkeit „gesunde Pommes oder Currywurst“ zu essen.

Um die Kalorien wieder los zu werden kann man im kleinen Fitnesscenter aktiv werden oder auf der Joggingbahn seine Runden drehen. Das Fitnesscenter ist auf der „Mein Schiff 2“ allerdings deutlich größer als auf der „1“.  Wer darauf Wert legt, sollte besser auf der „2“ fahren.

Abschließend betrachtet ist eine Kreuzfahrt auf der „Mein Schiff 1“ eine sehr erholsame Möglichkeit verschiedene Zielgebiete kennen zu lernen. Jeden Tag einen anderen Hafen zu erleben ohne Koffer packen zu müssen ist stressfrei und sehr interessant.
Die Crew auf dem Schiff ist durchweg sehr hilfsbereit und freundlich. Auch spricht  fast jeder Mitarbeiter ein sehr gutes Deutsch.
Da das Schiff ehemals für den amerikanischen Markt gebaut wurde, sind die Deck- und Liegeplätze großzügig und ausreichend. Auch an einem Seetag gab es genügend Liegestühle für alle. Mit einem Latte Macchiato, selbst gemachtem, köstlichem Eis oder einem Glas Sekt kann man es sich schon sehr gut gehen lassen.

 

Fragen? Schicken Sie mit eine Email: r.koch-seelbach(at)haupts-reisen.de!

© 2015 Claus Haupts GmbH Mönchengladbachpowered by Easytourist
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK